- 1. FC Köln erhält 20.000 € Schadensersatz von „Pyro-Werfer“

Von: RA Sebastian Berndt

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes e.V. (DFB) verhängte gegen den Profibereich des 1. FC Köln wegen vier Vorfällen, bei denen Fans aus dem eigenen Lager unerlaubt Feuerwerks- und Knallkörper (sog. Pyrotechnik) zündeten, eine Strafe von insgesamt 80.000 €. Die Kölner klagten daher gegen einen Fan, der bei einem dieser vier Vorfälle (nämlich dem Heimspiel gegen den SC Paderborn im Februar 2014) einen Knallkörper warf. Und das OLG Köln gab dem Profiverein recht und sprach ihnen Schadensersatz in Höhe von 20.000 € zu (OLG Köln 9.3.2017, 7 U 54/15).

- Achtung bei der eBay-„Sofort-Kaufen“-Funktion

Von: RA Sebastian Berndt

„Schnäppchen-Jäger“ bei eBay sollten bei der „Sofort-Kaufen“-Funktion vorsichtig sein. Nur weil das heiß ersehnte Produkt über die „Sofort-Kaufen“-Funktion für einen günstigen Preis zu erwerben ist, so kann unter Umständen doch ein deutlich teurerer Kaufpreis geschuldet sein, so der Bundesgerichtshof (BGH 15.2.2017, VIII ZR 59/16).
Der Verkäufer gab in der Artikelbeschreibung zu verstehen, dass das Produkt (hier ein E-Bike) in der „Sofort-Kaufen“-Funktion nur für 100,00 € zzgl. Versand angeboten worden war, weil er eBay-Gebühren sparen wollte. In der Überschrift und der Artikelbeschreibung nannte er seinen „wahren“ Kaufpreis, nämlich 2.600,00 €. Der schnäppchen-jagende Käufer bekam das E-Bike nicht für 100,00 € zzgl. Versand.
Letztlich sollte man also immer die gesamte Artikelbeschreibung und die Überschrift genau lesen, um das gewünschte Produkt auch zu dem richtigen Preis zu erwerben.
Dies erinnert ein wenig an jene Fans, die günstig Karten für das DFB-Pokal-Finale erwarben. Sie übersahen jedoch, dass es sich dabei um das DFB-Pokal-Finale der Frauen handelte, welches am selben Tag statt fand.